Klockerstiftung
Georg Baselitz
1938 in Deutschbaselitz bei Dresden. Seine – die deutsche Vergangenheit thematisierenden Heldenbilder, Fingermalereien, Fraktur-und Russen-Bilder – stellt der Künstler seit 1968 auf den Kopf, um „das Gemalte vom Inhalt zu befreien“. Der Titel „Belle Violette“ bezieht sich auf Marcel Duchamp bzw. sein Alter Ego Rrose Sélavy. Duchamp hatte in Kooperation mit Man Ray ein Parfumfläschchen entwickelt, über dessen Label „Belle Haleine Eau de Violette“ Duchamp als Frau verkleidet abgebildet ist. In der großformatigen Linolschnitt-Serie von Baselitz ist hingegen der männliche Protagonist Marcel Duchamp zu sehen.
<
 
>
 -