Klockerstiftung
Klaus Stephan
1964 in Wien, studierte von 1982-86 an der Akademie der bildenden Künste in Wien. 1990-93 Arbeiten im Film- und Videobereich. 1999 Karl Rössing Preis des Rupertinums Salzburg. Mithilfe von klassischen Genres wie Landschaftsmalerei, Figurendarstellung und Stillleben verdichtet Stephan alltägliche Stimmungen von Einsamkeit und Bedrohung zu spannungsgeladenen Szenarien.
<
 
>
 -