Klockerstiftung
Franz Pöhacker
1927 in Hall, studierte von 1950-57 an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Fritz Wotruba. Zahlreiche Arbeiten im öffentlichen Raum, u.a. für die Innsbrucker Universitätsklink, TGKK, Frauen- und Kopfklinik, sowie Gestaltung des Altarraums der Marienkapelle der Kapuzinerkirche, Innsbruck oder des Brunnens in Hall. Das zentrale Thema seiner Zeichnungen, Skulpturen und Arbeiten im öffentlichen Raum ist der ‚Mensch’.
<
 
>
 -