Klockerstiftung
Emmy Klocker
geb. 1915 in Radstadt (gest. 2006 in Innsbruck), absolvierte die Handelsschule und war eine herausragende Sportlerin. Heirat 1943, unterstützt als Buchhalterin Hans Klocker beim Aufbau der VOWA und legt um das Haus in Arzl einen prachtvollen Garten an. Sie ist Mittelpunkt einer harmonischen Kleinfamilie und eines sich vor allem um den Sohn Wolfgang sammelnden Freundeskreises. Dieser gibt ihr nach dem tragischen Tod des Sohnes und nach dem frühen Tod des Mannes Halt und weckt in ihr ein ganz eigenes Interesse an der Kunst und am Sammeln. Ihr Vermächtnis an die Stiftung enthält eine lange Liste an Legaten für wohltätige Zwecke und wiederholt die Aufforderung, die Erinnerung an Mann und Sohn durch die Förderung der Kunst zu pflegen.
<
 
>
  • Emmy Klocker, 2002, 2 (c) Klocker Stiftung, Nachlass
  • Emmy Klocker im Garten
  • Katzen im Garten der Klocker Villa
 -