Klockerstiftung
Eugène Leroy
8.8.1919 in Tourcoing, Frankreich – 10.5.2000 in Wasquehal, Nordfrankreich. Maler und Grafiker. Leroys Werke beziehen ihre Anziehungskraft aus der Spannung zwischen einer abstrakten, skulpturalen Qualität und dem Realismus der Malerei, denn unter den dicken Verschnürungen von Farbe aus unzähligen Farbtuben liegen verschleierte Porträts, schattige Landschaften, halbvergessene Träume. (Stephen Hough)
<
 
>
 -