Klockerstiftung
Adolf Frohner
12.3.1934 Großinzersdorf, NÖ - 24.1. 2007 Wien. Ab 1962 war Frohner mit Hermann Nitsch und Otto Mühl am Wiener Aktionismus beteiligt. 1969 Biennale von Sao Paulo. 1972 Österreichischer Staatspreis. Ein immer wiederkehrendes Motiv in seinen Grafiken, Tafelbildern und seiner Malerei ist die Gewalt, oft dargestellt durch gefesselte Frauen, denen Gewalt angetan wird.
<
 
>
 -