Klockerstiftung
14.6.1934 in Würzburg – 23.9.2009 in München, studierte von 1955-1961 an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Josef Henselmann und 1962-63 an der Ècole nationale supérieure des Beaux-Arts in Paris. Architekturbezogene, öffentliche Skulpturen, Brunnen und umfassende kirchliche Altarraumgestaltungen, u.a. im Limburger und Würzburger Dom. Die Figuration entwickelt sich stets aus Pflanzenformen oder Landschaften. Charakteristisch ist die immer wiederkehrende Scheibe, wie eine Frucht auf einer stielartigen Basis.
<
 
>
 -